Welches Betriebsrat Seminar?

Betriebsrat Seminare Empfehlung und Ratgeber

Neu im Betriebsrat? Welches Betriebsrat Seminar hilft in den Start in die tägliche Betriebsratsarbeit. Was lernt man aus Büchern, von den Kollegen und wo ist es besser, gleich ein Betriebsrat Seminar zu besuchen.

Betriebsrat Seminare Empfehlung für alle, die neu im Betriebsrat sind.
Neu im Betriebsrat: welche Betriebsrat Seminare sind sinnvoll und wichtig.

Es gibt so viele unterschiedliche Seminarthemen für Betriebsräte. Die Seminaranbieter greifen alle wichtigen Fragestellungen auf, um es Betriebsräten einfacher zu machen, die Betriebsratsaufgaben besser und fundierter ausführen zu können. Und sicherlich gibt es auch das ein oder andere Seminarangebot, über dessen Sinn man streiten mag. Allerdings sind die Problemstellungen in den vielen verschiedenen Betrieben so unterschiedlich, dass sich dieser Satz wahrscheinlich schnell widerlegen lässt.

Hier aber zur Frage: Neu im Betriebsrat – welche Seminare sollte man besuchen?

Ich empfehle für den Start unbedingt einen Blick in die Seminarprogramme bei den sog. Grundlagenseminaren. Das sind die Seminarthemen, die ganz eindeutig die Anforderungen im Sinne des §37 Abs 6 des Betriebsverfassungsgesetzes erfüllen. Das sind die Grundlagenseminare zum Arbeitsrecht und zum Betriebsverfassungsrecht.

Die rechtlichen Grundlagen der Betriebsratsarbeit (die die Betriebsratsarbeit überhaupt erst begründen) werden im Betriebsverfassungsrecht bestimmt.

Was muss der Arbeitgeber einem mitteilen, wo muss der Betriebsrat in Entscheidungen einbezogen werden, was darf der Betriebsrat fordern, worauf muss man als Betriebsrat achten, wenn man seine jeweiligen Mitbestimmungsrechte wahrnimmt.

Um diese Fragen geht es im ersten Grundlagenseminar, welches nahezu alle Seminaranbieter als „Betriebsverfassungsrecht Teil 1“ anbieten.

Daher: Betriebsrat Seminar – das Erste, welches man besuchen sollte!

Denn all dieses Wissen um die Paragrafen des Betriebsverfassungsgesetzes und deren Interpretation bei den verschiedenen Fragestellungen / Situationen lässt sich nicht anlesen. Und auch das Erlernen von erfahreneren Betriebsräten ist nicht ausreichend: zu komplex die Thematik.

Bei der Wahl des Seminaranbieters würde ich schauen, dass die Seminargruppen klein sind, die Referenten möglichst Fachanwälte mit Berufserfahrung sind und (zumindest das erste Seminar) auch als Präsenzseminar angeboten wird.

So ist sichergestellt, dass man Fragen zum Verständnis stellen kann, der / die Referent/in auch mal bei den Beispielen so variieren kann, bis man es versteht und dass man an Praxisfällen die erst mal trockene Paragrafenwerk mit Bildern und Beispielen verständlich macht. Ein Profi aus dem Bereich kann einfach flüssiger und individueller auf die Gruppe bezogen das Seminarthema vorstellen. Der / die klebt dann nicht so am Skript und kann das komplexe Wissen einfacher und eben auf die Gruppe bezogen rüberbringen.

Ich empfehle hier vorrangig immer einen Seminaranbieter aus Hamburg. Das hat damit zu tun, dass ich deren Angebot eben selbst gut finde und es mag, dass es dort mehr um die Inhalte geht als um das Freizeitprogramm. Aber keine Angst, das ist auch gut und thematisch mitunter auch sehr gut zum Seminarthema passend. Weil die in ganz Deutschland die Betriebsratsseminare anbieten, kann man bei denen immer einen Standort und Termin finden, der einem passt.

Aber es gibt unter den vielen Anbietern wohl wirklich eine ganze Reihe guter Seminaranbieter, wie ich auch von Kollegen immer wieder höre. Und weil die Grundlagenseminare von der Struktur immer recht ähnlich aufgebaut scheinen, kann man auch mal verschiedenen Anbieter ausprobieren – muss also nicht zwingend Teil 1, 2 und 3 des Betriebsverfassungsgesetz-Seminars bei immer dem gleichen Anbieter buchen.

Guckt einfach mal durch die Seminarangebote in meinem kleinen Seminarkalender, wo ich beispielhaft ein paar Veranstaltungen an den verschiedenen Seminarorten vorstelle.

Für neue Betriebsratsmitglieder: startet mit Betriebsverfassungsrecht Teil 1, ggf. auch mit Teil 2. Danach gleich den Kurs Arbeitsrecht Teil 1 besuchen; erst danach die jeweiligen Teile 2 und 3. So jedenfalls meine persönliche Empfehlung.

Oktober 2022
Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden