Uniper Rettungspaket: Folgen für die Beschäftigten?

Konzernbetriebsrat nimmt Stellung.

Dem Energiekonzerns Uniper wurden von der EU-Kommission Auflagen im Zusammenhang mit dem Rettungspaket der Bundesregierung aufgelegt.

Der Konzernbetriebsrat nimmt dazu Stellung, da die geforderten Ausgliederungen von Betrieben und Unternehmensteilen auch die Arbeitnehmerinteressen tangieren können. Denn Uniper muss sich verpflichten, bis Ende 2026 mehrere Tochterfirmen und Beteiligungen zu verkaufen. Betroffen sind z.B. das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 sowie das Fernwärmegeschäft in Deutschland.

Lest den kurzen Beitrag dazu in der Börsenzeitung https://www.boersen-zeitung.de/ticker/Uniper-Betriebsrat-Auflagen-bedeuten-harte-Einschnitte-f5c27cc8-179a-403c-9a71-5a89d82600df oder etwas ausführlicher im Bocholter und Borkener Volksblatt: https://www.bbv-net.de/Welt/NRW/Uniper-Betriebsrat-Auflagen-bedeuten-harte-Einschnitte-383443.html (den gleichen Beitrag gibt es auch auf Zeit.de, dem Portal der süddeutschen Zeitung und anderen Zeitungsportalen)

Betriebsrats-Themen Blog